Geschichte

Im März 2012 trafen sich Bonner Studenten um gemeinsam Jugger zu spielen. Der Sport begeisterte sie schnell und sie gründeten die Mannschaft "The Flying Juggmen Bonn" mit der sie an vielen Jugger-Turnieren erfolgreich teilnahmen.

Die Spieler, welche ursprünglich nur in einer losen Freizeitgruppe organisiert waren, merkten schnell, dass ihre Begeisterung für Jugger noch sehr lange anhalten würde, und wogen bereits 2014 ab, ob sie Teil des Unisport, eine Sparte in einem bestehenden Verein oder ein neuer eigenständiger Verein werden sollten.

Da anfangs unklar war, welche Vorteile der organisierte Sport den Spielern bringen würde und ob es die Aufwände und Kosten wert sei, zögerte sich der Schritt zur Vereinsgründung erstmal hinaus.

Erst Ende 2015 wurden erneut Recherchen angestellt, Gespräche zu Vertretern der Stadt aufgenommen, und schließlich auf einer Jugger-Sitzung beschlossen, dass die Vereinsgründung ein notwendiger Schritt sei, um Jugger langfristig in Bonn zu etablieren. Es wurde über Ziele und Möglichkeiten diskutiert, eine Satzung geschrieben und schließlich fand am 11. Februar 2016 die Gründungssitzung mit 13 Mitgliedern statt.

Damit war es jedoch noch nicht getan. Die Satzung musste noch mehrmals geringfügig angepasst werden, damit Finanzamt und Amtsgericht dem Jugger Bonn-Rhein-Sieg e.V. als ehrenamtlich anerkennen. Ein Prozess der sich bis zum 17 August 2016 zog, an dem der Verein schließlich im Vereinsregister eingetragen wurde.